Sauberkeit in allen Stadtteilen

Folgend finden Sie erste Themen für Arbeitsgruppen. Sie sollen zurzeit vor allem dem Oberbürgermeisterkandidaten Frank Richter zuarbeiten, indem sie die jeweiligen Themen recherchieren, strukturieren und Lösungsansätze für bestehende Problemsituationen oder sonstige wünschenswerte Verbesserungen finden.

Im Zentrum der AGs sind Inhalte sinnvoll, die uns Bürger betreffen, unser Leben in Meißen berühren, wie Einzelhandelsbelebung / Wirtschaft, Spielplätze, Vereinsamung älterer Mitbürger, Jugendklubs, Bürgertreffs, Sport, Kultur, Tanz usw.

Wer Ideen für weitere Arbeitsgruppen hat und sie auf die Beine stellen möchte, kann das gerne mitteilen und tun. Setzen Sie sich hierfür unter „Kontakt“ mit der Bürgerinitiative in Verbindung, Betreff: neue Arbeitsgruppen.

Finden sich Interessenten für die vorgeschlagenen AGs, können diese ab 2 Teilnehmern mit regelmäßigen Treffen starten. Nach jetzigem Ermessen wären Gruppengrößen von 6-8 Teilnehmern sinnvoll.

AG: „Sauberkeit in allen Stadtteilen“

Wir wollen zur Sauberkeit unserer Stadt beitragen. Die von etlichen engagierten Einwohnern und Amtsträgern Meißens initiierte und von den Einwohnern Meißens sehr gut angenommene Aktion „Meißen putzt sich raus!“ soll uns dabei als Vorbild dienen.

Über das gesamte Stadtgebiet verteilt haben sich im Laufe der Zeit einige Schandflecke „etabliert“, die vor achtlos fallen gelassenem Unrat strotzen, wo Unkraut die Schnittgerinne und Pflastersteinritzen oder mehr oder weniger sinnvolle Farbkombinationen – sogenannte Graffitis oder Tags – Mauern und Hauswände „zieren“.

Daher möchten wir „Müllbrennpunkte“ erfassen sowie gemeinsam mit der Stadtverwaltung, dem Bauhof und dem Ordnungsamt jedes Jahr zusätzlich zwischen März bzw. April und Oktober monatlich jeweils eine Reinigungs- oder Müllsammelaktion in ein oder zwei Stadtteilen Meißens organisieren.

Wenn Sie diese AG unterstützen möchten, schreiben Sie bitte an Katrin Markert (katmar@mail.de).